Geldanlagen & Fonds
Servicehotline:   (030) 31 98 61 920  (kostenlos aus dem deutschen Festnetz / Mobilfunk tarifabhängig)

In Zeiten niedriger Zinsen sind viele Anleger verunsichert darüber, in welcher Anlageform sie ihr hart verdientes Geld noch rentabel investieren können.  Wer langfristig Vermögen aufbauen oder vermehren möchte, muss jetzt handeln.  Zinsraten bei Banken und Sparkassen reichen nicht einmal mehr aus um mit der Inflation Schritt zu halten.

Anlegen und Investieren in Fonds
Mit Fonds, egal ob für Aktien, staatliche Anleihen oder andere Wertpapiere, verteilen Sie ihr Investitionsrisiko über eine breit gefächerte Anzahl der jeweiligen Finanzmittel.  Sie investieren somit weitaus sicherer und begrenzen Ihr Risiko erheblich, wenn verglichen mit direkten Käufen von Einzelaktien oder Pfandbriefen.  Sie können Ihr Geld gewinnbringend anlegen ohne ein Experte an der Börse zu sein, jeden Tag drei Wirtschaftszeitungen zu lesen oder sich wegen täglicher Kurschwankungen Magengeschwüre zu holen.  Trotzdem profitieren Sie direkt von Schwankungen in Aktienwerten, weil die Profis die Ihre Fonds leiten die Recherchen machen, Firmen überwachen und deren Bücher durchkämmen, um Ihnen die bestmöglichen Renditen zu erwirtschaften.  Ein weiterer Vorteil den Fonds bieten ist, dass Sie auch schon mit geringen Summen in viele unterschiedliche Unternehmen und Produkte investieren können.


In Fonds Investieren und Ihr Risiko Verteilen
Mit dem Geldchecker Kapitalanlage-Vergleich machen wir Sie mit zeitgemäßen Anlageformen vertraut, geben Ihnen eine Orientierung und die Chance Ihr Geld wieder „in Schwung“ zu bringen.  Vergleichen Sie jetzt die Fonds der besten Anbieter und fangen Sie an zu investieren Sie wie die Profis!

Investmentfonds stellen eine besondere Form der Geldanlage dar, bei denen Kapitalanlagegesellschaften Aktien, Wertpapiere und auch Pfandbriefe in den verschiedensten Firmen und Institutionen oder auch Regierungen erwerben.  An diesem Sondervermögen, auch Fond genannt, kaufen Sie mit Ihrer Geldanlage Anteile.  Weil die gesammelten Gelder eines Fonds von professionellen Wirtschafts-, Finanz- und Industrieexperten verwaltet und angelegt werden, sinken Ihre Risiken bei dieser Anlageform erheblich.  Kurssteigerungen, Zinsen, Dividenden oder auch Wechselkursgewinne aus dem Fondvermögen eines typischen Investmentfonds überwiegen kleine kurzfristige Verluste, so dass ein gut gemanagter Fond über Jahrzehnte hinweg überaus attraktive Renditen vorweisen kann.

Unterschiede zwischen einzelnen Fonds
Hunderte verschiedenster Fonds weisen jedoch erhebliche Unterschiede auf.  Manche zielen auf maximale Renditen für ihr Klientel und zeichnen sich daher durch ein höheres Risikoprofil aus, während andere dagegen die größtmögliche Sicherheit in den Vordergrund stellen, in dem sie z. B. hauptsächlich oder ausschließlich in Staatsanleihen und die als beste eingestuften Pfandbriefe investieren.  Ihre eigene Risiko-Bereitschaft ist daher mit ausschlaggebend welche Fonds für Sie in Frage kommen.

Ein weiterer Unterschied ist in welche Unternehmen z. B. ein reiner Aktien-Fond investiert.  Hierbei spezialisieren viele Fonds sich in einem Wirtschaftszweig um spezifische Expertisen ihrer Mitarbeiter zur Geltung zu bringen, z. B. in Biotech, Technologie, Energie, Immobilien, Rohstoffen, Banken oder Pharmazie um nur einige zu nennen.  Auch für Wertpapiere wie Renten oder Zertifikate gibt es gesonderte Fonds.  Wieder andere Fonds nehmen einen völlig anderen Angriff des Investierens vor, in dem Sie bei Ihren Angeboten nur in nachhaltigen Branchen wie Solar- und Windenergie oder Bio-Agrarprodukte anlegen oder in dem Sie bestimmte Handelsweisen, wie z. B. die Herstellung und den Verkauf von Waffen als mögliche Aktien für ihren Fond ausschließen.

Viele Fonds haben also einen bestimmten Anlageschwerpunkt.  Die gesammelten Gelder werden entweder in einer bestimmten Region oder Branche angelegt.  Der Hauptvorteil von Fonds ist aber immer ähnlich:  durch eine breite Streuung in Produkte, Aktien von Unternehmen oder Wertpapieren wird Ihr Risiko entscheidend begrenzt.

Den für Sie richtigen Fond oder die richtigen Fonds, denn auch hier ist Diversifikation ein guter Plan, zu finden ist also kein Kinderspiel.  Sie sollten in jedem Fall die Beschreibung der Ziele und Investitionsmethoden der einzelnen Fonds die Sie interessieren gründlich lesen und erst dann Ihre Entscheidung treffen.

Mechanik, Fond-Kosten und Gebühren
Wer direkt in Aktien, Wertpapieren oder auch Fonds investieren möchte, benötigt ein Depotkonto.  Dieses verursacht Kosten, die je nach Anbieter variieren, solche Gebühren fallen entweder jährlich oder pro Transaktion an.  Damit Sie hier nicht unnötig Geld für Gebühren ausgeben, lohnt sich im Vorfeld ein Vergleich der verschiedenen Anbieter.  Fonds verdienen ihr Geld durch Gebühren.  Zu großen Teilen sind die Art und Höchstgrenzen für diese Gebühren gesetzlich festgelegt.  Dennoch gibt es zwischen einzelnen Fonds erhebliche Unterschiede.  Auch hier gilt es daher sich erst gründlich zu informieren, bevor Sie sich entscheiden in welchem Fond Sie investieren möchten.

Geldcheckers Vergleichsrechner für Kaptalanlagen ist der perfekte erste Schritt um Sie auf den richtigen Weg zu bringen ein Vermögen schlau und sicher zu bilden.  Natürlich begrenzen wir uns bei Geldchecker nicht nur darauf Ihnen bei der Auswahl einer geeigneten Kapitalanlage zu helfen.  Auch in den Bereichen Girokonto, Tagesgeld-Konto und bei Versicherungen wie Haftpflicht-, KFZ-, Berufsunfähigkeits- oder Privater Krankenversicherung kann Geldchecker Ihnen helfen die besten Angebote zu finden.  Unsere Vergleiche sind 100% unparteiisch, transparent und nur an Ihnen, dem Kunden, orientiert.  Wir möchten, dass Sie ihre finanziellen Risiken minimieren oder einfach mehr für Ihr hart verdientes Geld erhalten.

Geldcheckers Finanz- & Versicherungsteam dankt Ihnen für Ihr Vertrauen und wünscht Ihnen viel Erfolg mit Ihren Investitionen.  Wir hoffen Ihnen in vielen Bereichen Ihres Lebens helfen zu können und Ihnen bessere Angebote und besseren Service für Ihr gutes Geld zu finden.} else {