Rechtsschutzversicherung
Servicehotline:  02841 / 26352  Mo-Fr  9:30-17:00 Uhr
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz / Mobiltarif Anbieter-abhängig)

Auch wenn Sie sich im Recht glauben heißt das nicht, dass Sie auch immer Recht bekommen.  Die Durchsetzung Ihrer Ansprüche gelingt oft nicht ohne die Hilfe eines Anwalts.  Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie das finanzielle Risiko eines Rechtsstreits deutlich mindern.  Kommt es zu einem Streitfall, übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten für Ihren eigenen Anwalt, den gegnerischen Anwalt, Gerichtskosten, Korrespondenzanwaltskosten, Zeugengelder oder auch die Kosten für einen Gutachter.  Der Geldchecker Vergleich für Rechtsschutz-Versicherungen zeigt Ihnen schnell und übersichtlich, welche Abdeckung zu welchen Beiträgen erhältlich ist und hilft Ihnen so die für Sie geeignetste und günstigste Rechtsschutzversicherung zu finden.



Rechtsschutzversicherungen sind modular aufgebaut.  Je nach Anbieter gibt es verschiedene Bausteine, die in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden können.  Die üblichsten Bausteine sind:  Privater Bereich, Arbeit und Beruf, sowie Verkehr-Familie (für alle KFZ).  Sehr umfangreiche Leistungsangebote bieten umfassenden Rechtsschutz, kosten aber auch etwas mehr als Basisangebote.  Beim Vertragsabschluss einer Rechtsschutzversicherung sollte man sich daher schlüssig sein, ob man ein Komplettpaket braucht oder nur bestimmte Bereiche des täglichen Lebens absichert.

Bestandteile von Rechtsschutzversicherungen können zum Beispiel folgende sein:  Schadensersatz-Rechtsschutz (z. B.: Falschberatung beim Aktienkauf); Arbeits-Rechtsschutz (Betriebsbedingte Kündigung des Versicherungsnehmers, falsches Arbeitszeugnis o. ä.); Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz (Vermieter-Eigenbedarfskündigung, Mietminderung wegen Mängeln, o. ä.); Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht (Gewährleistungsansprüche aus Kaufverträgen o. ä.); Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten (Gemeinde erhöhte Kosten für Abwasserentsorgung o. ä.); Sozialgerichts-Rechtsschutz (Arbeitslosengeld II ist falsch berechnet o. ä.); Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen (alles rund um den Führerschein, Erteilung, Entzug, Auflagen etc.); Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz (Rechtsanwalt soll nach einer Beschwerde eines Mandanten die Zulassung entzogen werden. o. ä.); Straf-Rechtsschutz (Beispiele für versichertete Vorwürfe: einfache Körperverletzung, o. ä.); Ordnungswidrigkeiten- Rechtsschutz (Geschwindigkeitsübertretung, Gurtpflicht, o. ä.); Beratungs-Rechtsschutz (Trennung/Ehescheidung, Geburt eines Kindes, Tod eines Verwandten, o.ä.); Opfer-Rechtsschutz (das Opfer ist auch im Rahmen des Täter-Opfer-Ausgleichs versichert. Der Täter versucht hier, die Tat wieder gut zu machen.).

Die Kosten einer Rechtsschutzversicherung hängen zwar von den exakten Vertragsbestandteilen und der Deckungssumme ab, sind aber generell relativ gering.  Nur ein paar Euro sind nötig und sehr wohl die Ruhe wert, zu wissen, dass Sie davor bewahrt werden eventuell mit hohen Kosten durch ein eigenes Versehen, die Dummheit oder Frechheit Dritter belastet zu werden.

Natürlich hilft Geldchecker Ihnen nicht nur mit diesem transparenten und unabhängigen Vergleich:  Egal, ob Sie nach der für Sie besten privaten Krankenversicherung, Krankenzusatzversicherung, Haftpflicht-Versicherung oder einer KFZ-Versicherung mit Nirgendwo günstiger Garantie suchen, Geldcheckers Vergleiche und Informationen helfen Ihnen die richtigen Versicherer und den richtigen Versicherungsschutz zu finden und so finanzielle Risiken für Sie und Ihre Familie zu vermeiden.  Geldcheckers Versicherungsvergleiche sind 100% unparteiisch, transparent und nur am Kunden orientiert.

Wir danken Ihnen für Ihren Besuch und Ihr Vertrauen, natürlich helfen wir Ihnen auch gerne telefonisch weiter.  Sie können unsere Versicherungsspezialisten Montags bis Freitags von 9:30-17:00 Uhr unter 02841 / 26352 kostenlos aus dem Festnetz erreichen.